Geschrieben von Florian Ihler    Freitag, 02. November 2012 10:56
Geschichte

1846 wurde für den damals eigenständigen Ort Birkendorf auf dem heutigen Grundstück der Birkendorfer Straße 3 das Rathaus mit Schule errichtet. Die Auflösung erfolgte nach der Eingemeindung zur Stadt Biberach.

1963 bis 1967 erbaute die Stadt Biberach die jetzige Birkendorf-Grundschule für die Stadtteile Bachlangen, Bergerhausen, Birkendorf, Talfeld und übergab sie ihrer Bestimmung.

Dreißig Jahre danach 1996 begann die Generalsanierung der Schule mit Erweiterung und Abschluss der Eingangshalle. Sie bringt erhebliche Vorteile in den Übergangs- und nasskalten Jahreszeiten für den Aufenthalt der SchülerInnen vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen. Gleichzeitig lassen sich Arbeitsweisen und Jahreskreis an den gewonnenen Ausstellungsflächen aufzeigen, sie wiederum tragen zur Belebung der Schule bei.

Die Maßnahmen mit Erweiterung der Eingangshalle sowie deren Abschluss und Verglasung der Flure, die vollständige Erneuerung der Fensterfronten, die Neuausstattung mit ergonomischem Schulmobiliar, der Einbau eines neuen Edelstahlschwimmbeckens mit moderner Aufbereitungsanlage gehören zu den wichtigsten baulichen Änderungen neben den bei Sanierungen allgemeinen Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten.